Schlagwort: Feminismus

„Game of Thrones“ ist vorbei und hinterlässt viel verbrannte Erde

Game of Thrones Vorhersehbarkeit
Game of Thrones Vorhersehbarkeit

Bild: „twipzdeeauxilia„, CC BY-ND 2.0, via flickr (klick zum Original)

„Game of Thrones“ ist endlich vorbei und ein Teil von mir atmet erleichtert auf. Denn die Serie hat in den letzten acht Jahren sehr viel symbolisiert, das mittelalterlich inspiriertes Fantasy und gritty realism immer wieder zu einer Kombination macht, die vor allem weibliche Zuschauerinnen daran erinnert, dass Phantastik ein Genre sein kann, dass uns mit jeder Faser hasst. Das gilt sowohl für die Geschichten, die die Serie erzählt hat, als solche als auch für seine Fans.

Weiterlesen

„King Arthur: Legend of the Sword“ ist alles, was Mittelalter-Phantastik problematisch macht

King Arthur Legend of the Sword Filmposter

King Arthur Legend of the Sword Filmposter
„King Arthur: Legend of the Sword“ könnte unterhaltsame Popcorn-Phantastik sein – Wenn der Film einfach nur seine Misogynie zu Hause gelassen hätte und damit nicht zu einem Paradebeispiel dafür geworden wäre, was mit mittelalterlich inspirierter Phantastik nicht stimmt.
Weiterlesen

Geekgeflüster März ’18: Rape Culture, Storytelling und Kommunikation in Spielen

Monatsrückblick Geekgeflüster Social Media

Monatsrückblick Geekgeflüster Social Media
Ein wenig verspätet, aber dennoch da: Mein neuer Monatsrückblick mit ein paar neuen Lesetipps. Dabei geht es dieses Mal unter anderem um psychische Krankheiten u.v.m. in diversen Medien, Rape Culture und die Aktion #redmylips und wie Spiele einen Spieler narrativ lenken (oder eben auch nicht).
Weiterlesen