Kategorie: Gaming

Videospiele und die Deutungshoheit über Geschichte

Battlefield V Deutungshoheit über Geschichte in Spielen

Battlefield V Deutungshoheit über Geschichte in Spielen
Akkuratesse, Authentizität, Realismus, „Das war halt so“. Unter diesen und ähnlichen Begriffen und Phrasen wird nun schon eine Weile über Videospiele mit historisch inspiriertem Setting gestritten. Und obwohl das durchaus wichtige und interessante Debatten sind: Manchmal geht es nicht wirklich um Geschichte. Weiterlesen

Mommy’s Boy und Daddy Issues: Antagonisten und Emotionen in der Popkultur

Tom Hiddleston als Loki Antagonisten Emotionen - Bild: "Tom Hiddleston" von "Gage Skidmore" (CC BY-SA 2.0)

Böse um der Bosheit Willen – Die Antagonisten, die nach diesem Muster gestrickt sind, werden schon länger immer rarer. Stattdessen erleben vermenschlichte Bösewichte wie Loki, Zuko oder Kylo Ren einen Aufschwung. Und transportieren dabei ganz heimlich neue Ideen von Stärke und Männlichkeit.

Weiterlesen

Dragon Age: Eine gotische Kathedrale erbaut von Elfen

Elfentempel Mythal Dragon Age Inquisition Gotik

Elfentempel Mythal Dragon Age Inquisition Gotik
Dienstag, 6.30 Uhr, mitten in Deutschland. Nachdem Aufwachen wird zunächst zum Handy gegriffen und Twitter, als liebste Social-Media-Plattform, als erstes gecheckt. Beim Durchscrollen meiner Timeline stolpere ich über diese tolle Bildaufnahme einer französischen Kirchenruine. Meine ersten Gedanken sind jedoch nicht „Oh wow was für beeindruckende Bilder“, oder: „Was für ein mieser Denkmalschutz in Frankreich“, was leider nicht unbedingt für mein sechsjähriges Studium der Kunstgeschichte spricht, denn beim Betrachten dieser Bilder schoss mir als erster Gedanke in den Kopf: „Habe ich diesen Ort bei meinem letzten Spieldurchgang durch ‚Dragon Age: Inquisition‘ verpasst?“.
Weiterlesen

Warum Chaos „Crusader Kings 2“ gut tut

Crusader Kings 2 Glitzerhuf Pferd Kanzler

Crusader Kings 2 Pferd als Kanzler Glitzerhuf
„Euer Pferd schien euch schon immer eine besonders vertrauenswürdige Kreatur zu sein – was Ihr von Euren Ratsmitgliedern leider nicht immer sagen konntet. Höchste Zeit für etwas frischen Wind zu sorgen! Euer treues Ross soll Euer neuer Kanzler werden.“

Einen Moment blinzle ich überrascht, dann lese ich die Meldung noch einmal. Nein, ich habe mich nicht vertan. König Indulf II. von Schottland hat gerade im Jahr 1077 sein Pferd Glitzerhuf zum Kanzler gemacht. Einfach so. Ohne dass ich Einspruch erheben könnte. Immerhin mag das Tier seinen König, was man nicht von allen Ratsmitgliedern meines aktuellen Spiels in „Crusader Kings 2“ sagen kann. Trotzdem: Warum um alles in der Welt ernennt jemand sein Pferd zum Kanzler? Weiterlesen