Kategorie: Bücher & Hörbücher

Eine Mary Sue ist nichts Negatives

Bild: "typewriter" von "Ak~i" (https://www.flickr.com/photos/aki-photo/) (CC BY 2.0)

Wenn es einen Figurenarchetyp gibt, der so umstritten ist, wie kein anderer, dann ist das vermutlich die „Mary Sue“. Kaum ein anderer Typ hat so viele Varianten der Begriffsdefinition und wird so oft dann doch auch wieder außerhalb der gängigsten Definitionen verwendet. Das Thema ist wirr, chaotisch, aber trotzdem etwas, das für Dinge wie Fandom und Fankultur sehr wichtig ist.

Weiterlesen

Herzenswelten: Harry Potter und das magische Zusammenspiel von Figuren

Herzenswelten Harry Potter Stein der Weisen Social Media

Herzenswelten Harry Potter Stein der Weisen
Das klirrende Geräusch von Besteck auf Tellern vermischt sich mit dem Knistern von Zeitungspapier und dem in sich verschwimmenden Gemurmel, das großen Menschenansammlungen eigen ist. Hier und da werden bereits die ersten Schulbücher gelesen und die Feuer prasseln in den Schalen, obwohl es noch gar nicht so kalt ist. Der Geruch von Pergament, Pancakes, Pfefferminztee und Baked Beans liegt in der Luft. Es wird gelacht und sich unterhalten; über die Ferien, die Familie, den neuen Stundenplan und das Wohlergehen des Haustiers. Der Geschmack von Kürbissaft auf der Zunge weckt müde Geister, als das kaum hörbare Flattern unzähliger Flügel die Ankunft der Eulenpost verkündet. Es ist Zeit. Aufbruchstimmung liegt in der Luft. Der Beginn von etwas Neuem und doch so Altbekanntem. Gestern war der 01. September. Schulbeginn für so viele — wenn auch nur imaginär.
Weiterlesen

Der Schwarze Thron 1: Zwischen Priesterinnen, Politikerinnen und Anführerinnen

Der Schwarze Thron Kendare Blake Rezension

Der Schwarze Thron Kendare Blake Rezension
Wenn eine Königin des Inselreichs Fennbirn den Thron besteigt, dann ist das das Ende eines blutigen Kampfes. Denn wenn eine Königin den Thron besteigt, bedeutet das, dass sie ihre Schwestern besiegt und getötet hat. Bald ist es wieder so weit und mit Mirabella, Katharine und Arsinoe werden erneut drei Königinnen gegeneinander antreten. Drei Schwestern, Drillinge, in einem Kampf auf Leben und Tod, der das Schicksal ihrer Heimat bestimmen wird.
Weiterlesen

Das Böse im Fantasy: Perspektivenwechsel, bitte!

Das Böse im Fantasy - Witcher 3 Geralt

Das Böse im Fantasy - Witcher 3 Geralt

Fantasy als Genre hat den entscheidenden Nachteil, dass der Kampf zwischen Gut und Böse immer wieder tief in seine grundlegenden Mechanismen verwoben ist. Ein guter Held kämpft gegen ein übermächtiges Böse und besiegt es, um so ein persönliches Ziel zu erreichen, egal ob das jetzt das Retten der Welt oder das Herz seines Love Interests ist. Diese Kategorien von „Gut“ und „Böse“ sind einfach und damit gut instrumentalisierbar für eine stringente Geschichte, aber objektiv betrachtet natürlich deutlich zu einfach. Wer die Geschichte eines Krieges zu erzählen versucht und dessen Akteure nur klar nach diesen Gruppen beurteilt, wird nie die Geschichte eines Krieges im engeren Sinne erzählen, sondern die einzelner Helden einer bestimmten Perspektive auf die Ereignisse. Weiterlesen

„Historische Korrektheit“ von Fantasy-Welten ist Quatsch

Historische Korrektheit Fantasy

Historische Korrektheit Fantasy
Wann immer eine neue Staffel „Game of Thrones“ startet, dann dauert es nicht lange bis dieselbe alte Kontroverse erneut aufflammt: Ist die Serie in ihrer Darstellung von Gewalt gegen Frauen sexistisch? Ist das fiktionale Westeros nur eine grausame Welt oder doch eine voyeuristische Fantasie, die ihre weiblichen Figuren herabwertet? Und wann immer diese Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, dauert es auch nicht lange bis jemand mit einem scheinbar unumstößlichen Gegenargument kommt: Das Mittelalter war eben so. Es war finster, es war düster und eine denkbar schlechte Zeit, um als Frau geboren zu werden. Ja, Westeros ist grausam, aber es ist auch angesichts seiner mittelalterlichen Vorlage realistisch. Die Serie erfüllt schlicht eine „historische Korrektheit“.
Weiterlesen