Geekgeflüster Februar ’17: Damsels in distress, kritisches Lesen und Universe of Gods

Monatsrückblick Geekgeflüster
Huch, da ist der Februar auch schon wieder vorbei. War eigentlich irgendetwas? In jedem Fall könnt ihr euch auch diesen Monat wieder durch eine Reihe von Content-Empfehlungen meinerseits klicken. Dieses Mal mit damsels in distress, kritischem Lesen und „Universe of Gods“.

Auf meinem Videospielradar ist im Februar unter anderem eine spannende Folge des Philusophie-Podcasts über DLCs aufgetaucht. Und wo wir schon bei Podcasts sind: Caro und Marvin von den Runaways haben mit Janine von ThreeTwoPlay u.a. über Frauen in Videospielen und damsels in distress geredet und so ebenfalls eine interessante Folge rausgehauen. Von damsels in distress ist es natürlich nie weit zur Sexismus-Diskussion, ganz besonders in Spielen. Sieht man sich da allerdings in dieser Debatte ein wenig um, dann geht es sehr oft nur um die Sexualisierung von Frauen und die eventuelle Degradierung dieser Figuren zu einem reinen Objekt. Umso spannender ist dieses Video, in dem Guddy von Fried Phoenix sich mit dem Thema beschäftigt und bewusst einen Fokus darauf legt, ob nicht auch Männer in Videospielen sexualisiert werden und ob das überhaupt etwas Schlechtes wäre.

Die Kombination aus kontroversen oder komplexen Themen und fiktionale Geschichten haben sich – wenn auch auf die Buchwelt bezogen – auch zwei andere Bloggerinnen angesehen: Genauer gesagt haben sowohl Tasmin von Tasmetu als auch Elif von The Written Word darüber gesprochen, warum kritisches Lesen wichtig ist. Tasmin auf eher allgemeine Weise in einem Video auf ihrem Youtube-Kanal und Elif in einem interessanten Text auf ihrem Blog am konkreten Thema Rassismus.

Unabhängig vom gesamten Thema des kritischen Lesens ist übrigens auch noch dieser (englischsprachige) Text auf Bookriot spannend, in dem Trisha Brown erklärt, warum der Genrebegriff „women’s fiction“ fürchterlich ist, und das, was sie schreibt, lässt sich auch genauso auf die deutschen Begriffe „Chick Lit“ oder „Frauenliteratur“ übertragen. Dieser Post von Henrike von Watched Stuff beschäftigt sich auch mit der Buchbranche, aber von einer ganz anderen Seite her: Nämlich der der Blogger und dem Thema Rezensionsexemplare. Ich sehe einiges nicht so wie sie, aber dennoch ist der Text einer, der einen Blick wert ist.

Und last but not least: Der „Universe of Gods“-Trailer ist da! Hype alert, ihr kennt das.

 

Merken

Über uns Geekgeflüster

Ich bin Aurelia und blogge seit 2012 über Gaming, Bücher, Filme, Serien und mehr. Kurz: Das hier ist mein Geekgeflüster.

Kommentar verfassen